Scroll down
  • Strahldüse: Venturi 10 mm (Nr. 6)
  • Strahlschlauch: 25/7
  • Arbeitsdruck an der Maschine: 3-5 bar
  • Einstellung: S = 1-2

 

möchten Sie mehr über das Projekt erfahren (PDF-Dokument)

 

einen Pressebericht zum Objekt finden Sie hier (PDF-Dokument)

 

 

Zum Gedenken der Toten der Völkerschlacht bei Leipzig wurde 1913 im südöstlichen Stadtgebiet das Völkerschlachtdenkmal eingeweiht. Mit seinen 91 Metern zählt es noch heute zu den höchsten Denkmälern Europas. Doch über die Jahre hat sich u. a. durch die Witterung eine Menge Schmutz auf dem Monument niedergelegt.

„Die Einstellbarkeit von Luft, Wasser und Sand durch den Strahler ist von besonderer Bedeutung bei der Behandlung von empfindlichen Oberflächen."

Die Herausforderung

Das Denkmal aus Stampfbeton und Granitporphyr verschwand unter einer dunklen Schmutzschicht. Die Aufgabe der eingesetzten torbo-Geräte: Auch festsitzenden Schmutz entfernen, ohne dabei das Denkmal zu beschädigen. Denn gerade für historische Bauwerke haben die Erhaltung der Substanz sowie die schonende Reinigung ohne Materialverlust oberste Priorität. Ein weiterer Vorteil der torbo-Systeme ist der Umweltaspekt, denn durch ein spezielles Dosierventil ist es möglich, den Wasser- und Strahlmittelverbrauch auf ein Minimum zu senken.

Termintreu ans Ziel

Kein Wunder also, dass man die Sanierung des imposanten Denkmals den Feuchtsand-strahlsystemen von torbo überlassen hatte. Selbst jahrzehntealte Ablagerungen wurden mühelos und ohne den Einsatz gefährlicher Chemikalien entfernt. Und das Ergebnis lässt sich sehen! Pünktlich zum 100-jährigen Bestehen des Völkerschlachtdenkmals im Jahr 2013, erstrahlte der sich über vier Hektar erstreckende Denkmalkomplex wieder wie am ersten Tag.

Weitere Success Stories
Holzboot, Berlin / DE
Holzboot, Berlin / DE
mehr anzeigen
Bootsanierung / NL
Bootsanierung / NL
mehr anzeigen
Ölplattform / DE
Ölplattform / DE
mehr anzeigen
Marktplatzgebäude, Duisburg / DE
Marktplatzgebäude, Duisburg / DE
mehr anzeigen